Gestatten: Dieter Kosslick, der Herr mit Schal und Hut – Mister Berlinale

Featured Video Play Icon

Die Berlinale ist schwer vorzustellen ohne ihren Festivaldirektor Dieter Kosslick (Foto: Ulrich Weichert/Berlinale 2017). Ausgleichend, charmant, im roten Schal und mit Hut hat er die Internationalen Filmfestspiele Berlin seit 2001 zu einem der größten internationalen Festivals gemacht. Die Verknüpfung von Festival und Filmmarkt, die Förderung deutscher Talente gehören zu seinen Verdiensten. Die Berlinale ist in vielerlei Hinsicht weltoffen: durch die Auswahl der gezeigten Filme, durch ihre internationalen Gäste oder die Reihe von filmischen Erzählungen des Lebens von indigenen Völkern. Die Berlinale ist eines der größten Publikumsfestivals.Sie ist gesellschaftlich relevant, eben auch durch die Haltung ihres Chefs, der manchmal „Mister Berlinale“ genannt wird. Gegen alle Kritik hat Dieter Kosslick das riesige öffentliche Publikum verteidigt: „Ohne Publikum gäbe es die Berlinale nicht. Es ist unser größtes Pfund.“

Wir freuen uns sehr und sind dankbar, dass Dieter Kosslick unser Projekt unterstützt.